Anteriore zervikale Peek Cages & Bladed

PR OYSTER

PR OYSTER-M

PR OYSTER-D

Prodorth Cervical Peek Cages bietet mit seiner Klinge einen guten Halt an den Endplatten, was eine Verwendung ohne Platte ermöglicht.

 

Prodorth Cervical Peek Cages mit Mono-/Doppelklingen-Optionen und normale Cervical Peek Cages sind auf Anfrage erhältlich.

  • Die gezahnte Oberfläche soll Migration verhindern

  • Bei den Klingenoptionen bieten die Klingen einen zuverlässigeren Halt an den Endplatten

  • Anatomische Geometrie

  • Verbesserte Cage-Inserter-Verbindung, die Rotationskräften standhält und benutzerfreundliche Instrumente zur Erleichterung des Verfahrens

  • Röntgenmarkierungsstifte für die Sichtbarkeit

  • Aus PEEK-Material, entstanden  von EVONIK Industries Deutschland. Während Titanlegierungen im Röntgen ein undurchsichtiges Bild ergeben, können PEEK-Materialien transparent gesehen werden. Dies ermöglicht eine effiziente Nachverfolgung der Knochenfusion durch das Implantat zu den gewünschten Zeitpunkten

  • Maximierte starke Konstruktion / Großes Fusionsraumverhältnis

  • Verschiedene Größen und Fußabdrücke sind verfügbar

Leitfaden zur Operationstechnik
Gebrauchsanweisung (IFU)